Something Must Break

Originaltitel: Nånting måste gå sönder
Kinostart: 26.März.2015

Mit seinem neuen Film „Something Must Break“ wurde der schwedische Regisseur Ester Martin Bergsmark beim Internationalen Filmfestival Rotterdam nicht nur mit dem Tiger Award ausgezeichnet, er erhielt beim Internationalen Filmfestival Göteborg auch das Mai-Zetterling-Stipendium. Sein Anliegen ist ganz klar: Er will beim Zuschauer Spuren hinterlassen und deren Sichtweise nachhaltig verändern. Dies gelingt ihm auch mithilfe zweier charismatischer Figuren, die einem sofort unter die Haut gehen. Wer also ein sehenswertes Stück Queer Cinema mit Anspruch erleben möchte, der ist hier genau richtig.

Der Film erzählt die Liebesgeschichte zwischen Andreas, der eigentlich hetero ist und Sebastian, der ihn dennoch mit seinem androgynen Äußeren völlig in seinen Bann gezogen hat. Doch in Zeiten einer perfekt gestylten Welt, in der jeder seinen Schein zu wahren versucht, kann ein junges Paar wie Sebastian und Andreas nicht existieren. Sie träumen davon auszubrechen aus dem eintönigen Alltagstrott. Aber Sebastian verwandelt sich gleichzeitig auch in die schöne Ellie, was ebenfalls ausgelebt werden will. Etwas muss am Ende zerbrechen.

Genre: Drama / Produktionsland: Schweden / OmU: Ja / FSK: ab 16 Jahre / Laufzeit: 85 Minuten Regie: Ester Martin Bergsmark / Cast: Iggy Malmborg, Saga Becker, Shima Niavarani/ Verleih: Salzgeber

Filme mit dem Thema Homosexualität sind auf der Kinoleinwand leider eine Rarität. Dennoch zeigt hin und wieder das ein oder andere Kino auch solche anspruchsvollen Filme. Alle Termine zu „Something Must Break“ findet ihr auf dieser Seite:
Termine - Something must break

Something Must Break Teaser 1 Something Must Break Teaser 2
geschrieben am 24.03.2015 von Skystar
(c) 2015, 2016 Boypoint.de IMPRESSUM