Coming-out und Erfahrungen - Interview mit Svenni (20)

Skystar: "Hallo Svenni, danke dass du dich zu dem Interview bereit erklärt hast und ich starte gleich mit der ersten Frage: Wie bist du zu deinem Usernamen gekommen und wie alt bist du aktuell?"

svenni: "Bonjour :) Also ich bin 20, werde im September 21 Jahre alt. Mein Username? Ich werde von eigentlich allen Leuten Svenie oder Svenni genannt. Nur Lehrer nannten mich Sven-Enrico."

Skystar: "Ist Enrico dein Zweitname? Hast du französische Wurzeln, weil du "Bonjour" sagst?"

svenni: "Jep, Enrico ist mein Zweitname. Mein Freund kommt aus Frankreich und irgendwie hat sich dieses "Bonjour" bei uns eingependelt. Ich selbst spreche kaum Französisch und weiß auch nicht, ob ich aus einem anderen Land komme. Kenne nämlich meine Eltern nicht."

Skystar: "Dann wird die nächste Frage interessant werden: Kannst du uns etwas über deine Familie erzählen und darüber in welchem Umfeld du groß geworden bist?"

svenni: "Also ich wurde anonym abgegeben, als ich ein Baby war (Babyklappe) und habe somit keine Ahnung, wie meine Eltern heißen oder wie mein eigentlicher Name lautet. Auch hab ich keine Ahnung, wann ich genau geboren bin. Es wird der 5. September vermutet, aber niemand kann genau sagen, ob ich z.B. am 4. 9. nachts oder am 5. 9. morgens geboren bin. Ich bin bis zu meinem 18. Lebensjahr in einem Heim aufgewachsen und ich habe mich dort eigentlich sehr wohl gefühlt. Es gab verschiedene Häuschen und immer 10 Kinder ähnlichen Alters haben zusammen mit einer Erzieherin gelebt. Poppy, das ist der Name unserer Erzieherin, ist echt klasse gewesen. Ich kam super mit ihr aus und auch heute habe ich noch hin und wieder Kontakt zu ihr. Mit den anderen Kindern kam ich auch recht gut aus. Mit manchen hatte ich verständlicherweise mehr Kontakt, mit anderen weniger. Aber meine beste Freundin ist somit wie eine Schwester für mich, denn wir haben auch jahrelang in einem Zimmer gewohnt."

Skystar: "Frägst du dich manchmal, wer deine Eltern sind und warum sie dich ausgesetzt haben? Wenn sie den Kontakt suchen würden, würdest du darauf eingehen?"

svenni: "Ja, natürlich fragt man sich das oft. Aber ich vermisse sie auch nicht, denn meine Kindheit und alles andere war alles andere als schlecht. Ob ich mit ihnen in Kontakt treten würde? Ich glaube ja. Ich wüsste aber nicht, was ich ihnen sagen würde. Ich weiß einfach nichts über sie und unter welchen Umständen sie mich bekommen haben."

Skystar: "Muss ein schreckliches Gefühl sein, nicht zu wissen, woher man kommt... Erzähl etwas über dich. Was sind deine Hobbies und wie stellst du dir deine Zukunft vor?"

svenni: "Ich studiere derzeit Veterinärmedizin und mein größter Traum ist es natürlich, Tierarzt zu werden, aber da habe ich noch ein paar Jahre vor mir. Viel Zeit für Hobbys bleibt mir leider nicht. In meiner Freizeit schreibe ich aber oft Geschichten, so wie jetzt im Moment auch. Ich lese auch sehr viel und schaue auch viele Filme. Mein Freund und ich haben eine riesige Filmsammlung, mit bestimmt 500 DVDs zuhause."

Skystar: "Tierarzt - sehr sympathisch! Das du Geschichten schreibst, kann man auch bei uns im Forum sehen (Das Glück dieser Erde"). Leider... und das sehe ich jetzt erst... noch gänzlich unkommentiert! Bei deiner DVD-Sammlung kann ich locker mithalten^^. Im Grunde haben wir wohl dieselben Hobbys. Treibst du auch Sport?"

svenni: "Ich liebe halt Tiere :)
Ich bin gerade fleißig dabei, meine neue Geschichte zu schreiben. Ich habe bisher 45 Seiten auf Word, schätze aber, dass es locker 100 werden. Ich werde die fertige wahrscheinlich auch hier im Forum hochladen, vielleicht gefällt sie ja jemandem. Oh, Sport mache ich eigentlich kaum. Ich habe mir vorgenommen, hin und wieder joggen zu gehen, aber Lust habe ich nur selten. Aber das macht nichts, bin mit meinem Körper auch so recht zufrieden."

Skystar: "Das mit dem Joggen gehen, kommt mir bekannt vor...
Wann (Ab welchem Alter? Ab welchem Moment?) hast du gemerkt, dass du dich zu Jungs hingezogen fühlst?"

svenni: "Das ist eine schwere Frage. Irgendwie war ich mir erst sicher, als ich mit 16 meinen Freund kennengelernt und mich in ihn verliebt habe. Zuvor habe ich kaum darüber nachgedacht, ob ich jetzt schwul bin oder nicht."

Skystar: "Wie hast du diese Zeit erlebt, als du erkannt hast, auf Jungs und nicht auf Mädchen zu stehen? Wie hast du dich an die ganze Sache herangetastet, oder hast du dich einfach gleich darauf eingelassen?"

svenni: "Eine schwere Frage und ich weiß auch gar nicht, was ich dazu groß schreiben soll. Mein Problem war, dass ich lange dachte, dass Timmi (mein Freund) gar nicht schwul ist und nicht mehr als Freundschaft von mir will. Ich war somit ziemlich traurig und auch verzweifelt. Dass ich selbst schwul bin, war für mich irgendwie nie ein Problem gewesen. Ich habe es einfach so hingenommen. Vielleicht auch, weil ich wusste, dass die beiden wichtigsten Menschen derzeit (meine Erzieherin und meine beste Freundin) kein Problem damit hätten."

Skystar: "Ist doch vollkommen okay und ich finde es schön, dass du es einfach so hingenommen hast, wie es ist. Ist ja auch nichts Schlechtes!
Bei wem hast du dich als erstes geoutet und wie alt warst du da ungefähr? Gab es einen bestimmten Anlass dazu und wie hat diese Person auf dein Coming out reagiert?"

svenni: "Mhm, ich glaube, das war meine beste Freundin gewesen. Ich habe ihr erzählt, dass ich mich in Timmi verliebt habe und sie gefragt, was ich machen sollte. Aber ich wusste zuvor schon, dass sie damit kein Problem haben wird. Kurze Zeit danach hat auch Timmi mit ihr gesprochen und sie gefragt, wie er an mich ran kommt. ^^ Die beiden hatten sich nämlich auch angefreundet und verstehen sich auch heute noch super."

Skystar: "Na besser hätte es doch gar nicht laufen können oder? Wie haben du und Timmi euch denn kennengelernt und was war das Ausschlaggebende, das euch zusammengeführt hat?"

svenni: "Also das war so: Wir haben uns ganz zufällig in einem Club kennengelernt und an diesem Abend viel miteinander geredet. Wir haben dann Handynummern getauscht und uns auch danach oft getroffen. Wir wurden richtig gute Freunde, allerdings hatte ich mich in ihn verknallt. Aber wie schon gesagt, dachte ich, dass er kein Interesse an mir hat. Allerdings hat er dann angefangen, sich an mich ran zu machen. Wir haben jeden Abend bei ihm Filme geschaut und er hat sich jedes Mal an mich ran gekuschelt oder wir haben Händchen gehalten usw. Irgendwann hat er mich dann auch zum ersten Mal geküsst. Es ging dann noch weiter, aber das war viel zu kompliziert, um es in ein paar Sätzen aufzuschreiben. Auf jeden Fall sind wir seit diesem Tag fest zusammen."

Skystar: "Und dein Freund Timmi, in welchem Umfeld ist er aufgewachsen? Ist er geoutet? Akzeptieren alle eure Freunde und Bekannten eure Homosexualität?"

svenni: "Ich darf und möchte nicht viel zu Timmis Vergangenheit schreiben, da vieles davon sehr privat ist und nicht ins Internet gehört. Ich sag nur so viel, dass seine Eltern sehr reich sind. Materiell hat ihm also nichts gefehlt, aber seine Eltern sind vom Charakter absolut schrecklich. Ich sag es nur ungern, aber kein Mensch kann sie ausstehen. Timmi hatte zu ihnen überhaupt keine Bindung und mittlerweile auch keinen Kontakt mehr. Sie werden es auch nie akzeptieren, dass ihr Sohn schwul ist. Leider haben sie es damals in einem sehr blöden Moment rausgefunden.
Zu seinen früheren Freunden hat Timmi keinen Kontakt mehr, aber unsere neuen Freunde akzeptieren es eigentlich alle. Auch meine Mitbewohner im Heim haben es relativ gut aufgenommen."

Skystar: "Okay, ich frage da nicht weiter nach, aber eine Sache MUSS ich fragen, denn das hab ich bereits vor dem Interview herausgefunden: Du und dein Freund ihr seid verlobt? Wie kam es denn dazu?"

svenni: "Ach, das war mega süß . :) Wir haben am selben Tag Geburtstag, soweit man das bei mir bestimmen kann, nur dass er ein Jahr älter ist. Wir waren zu dem Zeitpunkt schon knapp vier Jahre zusammen. Wir haben uns am Abend in einem Restaurant am See verabredet und als ich angekommen bin, hat er schon auf dem Steg, der zu dem Restaurant gehört, auf mich gewartet und mich dort im Sonnenuntergang gefragt, ob ich ihn heiraten will <3 Das war so romantisch und so toll. Ich glaube, ich habe noch nie so viel geheult. ^^ Wir haben dann auf dem Steg eine herzförmige Pizza gegessen. Das alles war mega kitschig aber richtig süß. :) Normalerweise sind wir nicht so romantisch. Aber heiraten wollen wir erst, wenn wir mit dem Studium fertig sind. Das dauert also noch ein paar Jahre."

Skystar: "Das ist echt süß! :D Noch eine letzte Frage zu dir und deinem Freund: Raucht einer von euch Beiden und wenn ja, stört das den jeweils anderen beim Küssen? Gibt ja viele Menschen, die ein Problem damit haben."

svenni: "Wir haben früher beide geraucht und somit hat mich das nie gestört. Aber mittlerweile haben wir beide aufgehört. Steht das noch so in meinem Profil? Dann muss ich es dringend mal ändern."

Skystar: "Keine Ahnung. So gründlich hab ich dich vorher nicht gestalkt :D
Und was kannst du mir zu diesen drei Themen sagen: „Kirche und Homosexualität“, „Offene oder feste Beziehung“ und „Fernbeziehung“?"

svenni: "Also ich bin überhaupt nicht gläubig und habe bisher kaum Kirchen von innen gesehen.
Ich könnte aber niemals eine offene Beziehung haben. Ich mag die Vorstellung, dass ich der einzige bin, der Timmi anfassen darf. Außerdem könnte ich niemals mit jemand anderem ins Bett gehen. Ich bin da wohl ein wenig prüde und muss dem Anderen hundertprozentig vertrauen, um mich vor ihm auszuziehen oder mit ihm schlafen zu können.
Fernbeziehung? Schwierig. Wenn es nicht anders geht, was soll man dann groß machen? Ich bin auf jeden Fall froh, dass Timmi und ich zusammen wohnen und uns somit täglich sehen können."

Skystar: "Was würdest du anderen Usern bei ihrem Outing mit auf dem Weg geben?"

svenni: "Dass sie sich einfach trauen sollen. Die wenigsten Leute haben heute noch ein Problem mit Homosexualität, die meisten akzeptieren es."

Skystar: "Vielen Dank Svenni! Ich und das gesamte Boypoint-Team danken dir recht herzlich für das Interview und wünschen dir und deinem Verlobten alles Gute für die Zukunft!"

Interview von Skystar mit svenni 2017

Du hast Feedback oder möchtest selbst ein Interview geben?

Hier ist der passende Forumthread dazu: "Das Interview" auf der Homepage

Info: Dieses Interview ist rein freiwillig und es wird keiner gezwungen daran teilzunehmen. Du musst weder alle Fragen beantworten, noch unangenehme Details preisgeben. Hier geht es nicht darum, dich bloß zu stellen, sondern anderen zu helfen mehr über das Thema „Coming Out“ in Erfahrung zu bringen.

Forumthread
(c) 2015 – 2017 Boypoint.de IMPRESSUM