Was kommt nach dem Coming-out? - Follow-up-Interview mit nocnoc (22)

Hinweis: Wir haben bereits 2015 ein Interview mit Nocnoc geführt. Auf dieses Interview beziehen wir uns hier an mehreren Stellen.

Zuri: "Moin Nocnoc, noch einmal offiziell danke, dass du dem Interview zugestimmt hast.
Wie du sicher weißt, ist das mein erstes Interview, das ich führe. Bisher hat das ja immer der liebe Skystar für uns gemacht. Von daher entschuldige ich mich schon einmal im Voraus, sollte ich irgendwas suboptimal oder schlechter als Skystar machen.
Das Interview wird aus zwei Gründen anders als bisherige Interviews:

  • Da du schon einmal interviewt wurdest, wird dies hier ein follow-up-Interview, wo ich in einigen Fragen Bezug auf das damalige Interview nehme
  • Des Weiteren habe ich mir erlaubt, etwas von Skystars Leitfaden abzuweichen. Dazu aber später an gegebener Stelle mehr
Wenn du auf bestimmte Fragen nicht antworten willst, ist das natürlich völlig okay Frage 1: Mein Pronomen ist "er" (sein/ihn) - wie sind deine?"

Nocnoc: "Da das bei mir öfter mal wechselt, sind alle Pronomen ok. Entweder kann man mich dazu fragen was gerade am besten passt, einfach zwischen einigen durchwechseln oder keine Pronomen verwenden"

Zuri: "Frage 2: Dein letztes Interview bei uns war 2015. Inzwischen müsstest du 22 sein, ist das richtig? Damals hättest du das sicherlich für unglaublich alt gehalten, oder?"

Nocnoc: "Warum musste ich grade länger überlegen als bei der ersten Frage? :D Ja, (noch) bin ich 22 und da 22 älter ist als wie alt auch immer ich 2015 war, ist das natürlich antik gewesen :D
große Zahlen sind gruselig, vor allem sobald man die nicht mehr an einer Hand abzählen kann und es über 18 ist :D
Um ehrlich zu sein, gibt's schon etwas wie eine Altersspanne, die ich als "in meinem Alter" ansehe: ungefähr von 20–34. Kommt aber immer auf die jeweilige Person an, und am Ende ist sowieso am wichtigsten wie alt man sich fühlt. Ich selbst weiß bei mir ohne überlegen nur, dass ich über 20 bin, also sind mir, im Großen und Ganzen, die Zahlen da relativ egal, was auch an meiner Arbeit liegen könnte"

Zuri: "Finde ich eine gute Einstellung"

Nocnoc: "Ich auch"

Zuri: "Frage 3: Du hast uns damals im Interview erklärt, wie du zu deinem Benutzernamen im Forum gekommen bist. Magst du uns diesmal vielleicht verraten, warum du aktuell im Chat "Eimer [Max, Genderfluid]" heißt?"

Nocnoc: "Hauptsächlich, weil ich dauernd vergesse den wieder zurück zu ändern. Zu "Eimer" hab ich den geändert, weil bei einer Diskussion im Chat irgendwann gesagt wurde, dass Eimer mit Essen drinnen verführerisch sind, ich gemeint habe, dass ich das dann also mit Eimern gemeinsam habe und dann auf den Vorschlag meinen Nickname da zu ändern reagiert habe.
Max ist mein Name und Genderfluid steht drinnen, weil das Label bisher am besten auf mich gepasst hat"

Zuri: "Frage 4: Okay, das heißt, du hieltest dich damals noch für cis, hab ich das richtig verstanden? Hat sich nur deine Geschlechtsidentität verändert oder auch deine sexuelle Orientierung?
Ich hoffe, das ist passend formuliert"

Nocnoc: "Ich glaube, damals habe ich einfach weniger drüber nachgedacht, weiß aber, um ehrlich zu sein, nicht mehr genau, ob es damals anders war. Ich weiß nur, dass mich schon immer Sachen wie "Männer" und "Frauen" Abteilungen in Kleiderläden genervt haben, weil ich einfach nur tolle Sachen kaufen will, ohne über irgendwas wie verschiedene Größensysteme nachzudenken :D Bei meiner sexuellen Orientierung hat sich, denke ich, auch was geändert, würde mittlerweile, denke ich, meistens von mir sagen ich bin bi- oder pan, und auch noch asexuell, weil sonst wäre das ja zu einfach zu erklären :D"

Zuri: "ich finde, Asexualität und eins von den anderen schließt sich ja nicht kategorisch aus"

Nocnoc: "Das stimmt, aber es verwirrt einige Menschen, vor allem cis-hets :D"

Zuri: "ja, das ist gut möglich :D
Magst du den Begriff "cis-hets" für diejenigen erklären, die den Begriff nicht kennen?"

Nocnoc: ""Cis-Het" wird öfter als Abkürzung für Menschen genutzt, die Cisgender, also nicht Trans, und Heterosexuell sind, weil "Cisgender heterosexueller Mensch" doch etwas länger ist"

Zuri: "Frage 5: Hat sich für dich als Person jenseits des binären Systems auch deine Wahrnehmung der LGBT*-Community geändert?"

Nocnoc: "Hmm, nicht so wirklich, soweit ich weiß"

Zuri: "Frage 6: Du hast nach dem Abitur eine Berufsausbildung zum CTA (=Chemisch-Technischen-Assistenten) angestrebt. Was ist daraus geworden?"

Nocnoc: "Daraus sind dann 3 Jahre Chemiestudium, eine abgebrochene Ausbildung zur Fachkraft für Altenpflege und jetzt eine Ausbildung zur Pflegefachkraft geworden. Offiziell sind die Berufsbezeichnungen Altenpflegefachfrau bzw. Altenpflegefachmann und Pflegefachfrau/-mann, aber die mag ich schon aus dem Grund, dass es unnötig viel zu schreiben ist nicht …
Und wenn alles klappt, studiere ich bald nebenbei Psychologie im Fernstudium"

Zuri: "Witzigerweise behaupten Gegner gendergerechter Sprache ja immer, dass diese Begriffe verkomplizieren würde :D"

Nocnoc: "Ja, wenn die Worte "Pflegefachmann und Pflegefachfrau" in einem Gesetzestext das sind, über das man am öftesten stolpert dann ist das kein wirklich gutes Argument :D"

Zuri: "Das mit dem Psychologiestudium klingt spannend. Davon kannst du ja im nächsten Interview in sechs Jahren berichten"

Nocnoc: "Von mir aus geht das sogar eher, falls es irgendwas Interessantes gibt, über das ich erzählen kann :D"

Zuri: "Von mir aus ebenso. Melde dich dann gerne noch einmal, wenn du meinst, dass es der passende Zeitpunkt ist"

Nocnoc: "Wenn ich's nicht vergesse gerne"

Zuri: "Frage 7: Auf eine Strumpfhose wolltest du dich von Skystar damals nicht festlegen lassen, nur auf Jeans und Kompressionsshirt – entspricht das noch deinem aktuellen Kleidungsstil oder hat sich da was verändert?"

Nocnoc: "Je nach Situation und Tag. Meistens trage ich kurze Hosen oder einen Rock, und dazu eben verschiedene Oberteile, entweder Hemden, T-Shirts oder eine Weste. Meine Lieblingskombination ist dabei mein schwarzer Rock und eine schwarze Weste
Die zwei Sachen passen eben einfach gut zusammen. Ansonsten trage ich auch gerne buntes, aber meistens eher matte Farben. Meine Lieblingsfarbe ist vermutlich entweder ein dunkles Lila oder ein Weinrot, je nach Stimmung"

Zuri: "Ein ausgeprägter Kleidungsgeschmack also. Frage 8: Macht dein kleiner Bruder immer noch seine "dummen Sprüche", wie du damals sagtest? Hast du dich mittlerweile bei deinem Vater geoutet?"

Nocnoc: "Das hat sich mittlerweile sehr verbessert, manchmal rutscht ihm da noch was raus, aber da ich mittlerweile einige Kilometer von ihm entfernt wurde bekomme ich davon eher weniger mit.
Mittlerweile bin ich eigentlich überall irgendwie als "nicht Hetero" geoutet, weil es mir teilweise zu kompliziert wird Sachen zu erklären, die ich an manchen Tagen selbst nicht so ganz verstehe"

Zuri: "Das freut mich zu hören.
Frage 9: Würdest du sagen, dass Coming-out mit der Zeit einfacher wird? Outest du dich mittlerweile eher mehr oder weniger, früher oder später als damals? Ändert sich für dich die Art und Weise, wie du dich outest?"

Nocnoc: "Gute Frage, für mich ist es aus anderen Gründen schwer, da ich teilweise nicht weiß wie ich Leuten richtig erkläre, wer ich bin, da ich es teilweise ja selber noch nicht mal verstehe. Mittlerweile sollte aber eigentlich jeder der mir wichtig genug ist, dass ich mir den Namen merken kann ungefähr wissen, dass ich nicht Hetero bin. Ich bin definitiv nicht mehr so aufgeregt davor, also wird es schon leichter, habe aber die Situation seltener, da ich nicht mehr so viele Leute kennenlerne die es nicht sofort erfahren"

Zuri: "Frage 10: Ist im Alter von 22 Coming-out immer noch das zentrale Thema als queere Person oder verlagert sich da mit zunehmendem Alter der Schwerpunkt etwas?
Ist ja auch völlig legitim, dass man "nicht hetero" als Platzhalterlabel benutzt, damit sich die Mehrheit das merken kann und man nicht alle über tagesformabhängige Änderungen informieren muss, weil man sich noch in der Findungsphase befindet oder manches schlichtweg nicht feststeht"

Nocnoc: "Mittlerweile wird ja von mir erwartet, dass ich alleine überlebe und andere gruselige Erwachsenensachen, wie zum Beispiel Steuererklärungen, mache, also hat sich der Schwerpunkt schon etwas verschoben. Vor allem weil ich halt nicht wirklich viele Menschen kenne, die es nicht in irgendeiner Form wissen.
Aber das innere Coming-out ist mir immer noch sehr wichtig, da ich ja einige Dinge über mich noch nicht sicher weiß und sich auch einiges immer mal wieder ändern kann"

Zuri: "Könnte man sagen, du wärst lieber Peter Pan oder Oskar aus "Die Blechtrommel" bzw. halt das, was Peter Maffay in Nessaja beschreibt?"

Nocnoc: "Das kann ich im nächsten Interview beantworten, sobald ich die Bücher gelesen habe :P"

Zuri: "bei der nächsten Frage waren wir uns unsicher, ob sie auf dich zutrifft. Deshalb, weil du dich dafür an die Situation damals erinnern können müsstest und eine Veränderung stattgefunden haben. Also wenn das nicht der Fall ist, können wir die auch überspringen.
Frage 11: Sind die Menschen, die du datest, so wie damals oder hat sich da was geändert?"

Nocnoc: "Geändert hat sich eigentlich nur, dass die jetzt älter sind als davor und dass ich irgendwie bei meinen Ex-Partnern nach einem Date eine Beziehung hatte und jetzt irgendwie schon das 3. Date mit jemanden hatte ohne sowas"

Zuri: "bedauerst du das denn?"

Nocnoc: "Es macht mich etwas nervös. Mir ist klar, dass eine Beziehung nach einem Date eher selten ist, aber das ändert nichts daran, dass mein Gehirn da relativ oft nah an eine Panikattacke gerät, weil "Er muss mich ja nicht mögen, wenn wir jetzt noch nicht zusammen sind", was natürlich kompletter Quatsch ist"

Zuri: "okay, da hast du natürlich recht.
Aber wenn Panikattacken logisch wären, wären sie ja wahrscheinlich auch nur halb so schlimm/wahrscheinlich.
Steht dir deine Psyche also bei Dates häufiger im Weg?"

Nocnoc: "Eigentlich nur, wenn ich die Leute schon etwas kenne, aber nicht sehr gut, und die Person mag, weil ich dann eben nichts Falsches machen will und deswegen oft nix mache und teilweise einfach nicht mal mehr mit den Leuten rede, was übrigens keine sehr gute Datingstrategie ist :D"

Zuri: "Da muss ich dir recht geben :D
Frage 12: Hat sich für dich geändert, wie du Boypoint (be)nutzt oder wofür du es "brauchst"?"

Nocnoc: "Ziemlich, nach einiger Zeit Pause benutze ich eigentlich nur noch den Chat, woran ich der Handy-App Schuld gebe, weil ich jetzt eben nicht mehr ins Forum muss, um in den Chat zu kommen. Ich glaube heute ist das erste Mal dieses Jahr, dass ich am PC im Chat und im Forum war, sonst gucke ich ab und zu über mein Handy rein, aber da ist was im Forum schreiben eher nervend"

Zuri: "Klingt, als müssten wir das unbedingt wieder ändern 😜
das mit dem Handy kann ich komplett nachvollziehen.
Trotzdem schade, dass uns da zumindest im Forum ein sympathischer Benutzer, der per se regelmäßig da ist, wegfällt.
Aber das passt zur nächsten Frage:
Frage 13: Wie hat sich für dich Boypoint in der Zeit, die du hier bist, verändert und wie stellst du dir die Zukunft hier vor?"

Nocnoc: "Ich glaube die Homepage hat sich geändert, dann der Chat und dann das Forum? :D Aber Feedback direkt habe ich keins für euch"

Zuri: "Frage 13: Magst du uns von deinen Erfahrungen mit der queeren Szene in der (deiner) Gegend(, in der du wohnst,) berichten?"

Nocnoc: "Habe irgendwie relative wenige davon, 95 % meiner Freunde sind queer, aber sonst hab ich irgendwie eher weniger mit der queeren Szene hier zu tun.
Ich war 2018 auf dem CSD hier, sonst eher nichts"

Zuri: "Hat's dir gefallen?"

Nocnoc: "Jup, hatte aber leider zwischendurch immer Pech mit wann ich arbeiten muss"

Zuri: "ahso, schade.
Findest du CSD denn per se wichtig und fühlst dich davon vertreten?"

Nocnoc: "Ja und Ja."

Zuri: "Frage 14: Hattest du schon mal mit Homo- und/oder Transphobie zu tun? Wenn ja, wie bist du damit umgegangen?"

Nocnoc: "Ja, mehrmals. Bisher bin ich oft ruhig und mit den Leuten geredet, wenn ich gemerkt habe, dass deren Verhalten eher aufgrund von fehlenden Informationen oder so passiert wurde, habe aber auch schonmal einige Strafanzeigen geschrieben"

Zuri: "Frage 15: Hast du (queere) Vorbilder?"

Nocnoc: "Hmm, evtl Jimmy Snow auf YouTube, sonst keine Ahnung, Vorbilder habe ich eher nicht wirklich"

Zuri: "Wer ist denn das?
Haben wir den schon in unserer Liste auf der Website? Muss ich nachher mal nachschauen"

Nocnoc: "Hieß vor einer Weile noch Mr Atheist, macht eben verschiedene Videos über Kulte, wie z.B. die Zeugen Jehovas, die Mormonen und dann eben noch über verschiedene radikale Christen, wie zum Beispiel Girl Defined und andere die ich vergessen/verdrängt hab :D"

Zuri: "sagte mir bisher gar nichts.
Scheint dann ja aber empfehlenswert zu sein"

Teil 2:

Zuri: "Wir haben eine Liste zusammengestellt mit Entweder-oder-Fragen, Sätzen, die vervollständigt werden müssen und ähnlichem.
Ziel ist es, schnell und spontan zu reagieren. Kreativität und think outside the box sind erwünscht.
Online-Dating oder konventionell/RL?"

Nocnoc: "Online, RL ist gruselig"

Zuri: "Sex beim ersten Date?"

Nocnoc: "Mir fällt nichts ein, was dagegen sprechen sollte, wenn es alle Beteiligten wollen"

Zuri: "Sex oder Kuscheln?"

Nocnoc: "Kuscheln"

Zuri: "Hund oder Katze?"

Nocnoc: "Beides"

Zuri: "In der Stadt oder auf dem Land wohnen?"

Nocnoc: "Je nachdem wie groß die Stadt ist, aber eher Stadt mit Möglichkeit, schnell raus zu kommen"

Zuri: "eBooks oder physikalische Bücher?"

Nocnoc: "physikalische Bücher, vergesse immer das eBooks existieren"

Zuri: "Kaffee oder Tee?"

Nocnoc: "Tee"

Zuri: "Handy-PIN mit dem Partner teilen?"

Nocnoc: "Ich glaube, mein Ex hat immer noch seinen Fingerabdruck in meinem Handy, habe also kein Problem damit"

Zuri: "Dusche oder Badewanne?"

Nocnoc: "Dusche und Badewanne"

Zuri: "Was ist für dich nicht-sexuelles Lieblingskörperteil (ästhetisch) eines anderen Menschen (Ohrläppchen, Nacken, etc.)?"

Nocnoc: "Hmm
Augen oder Schultern"

Zuri: "Wenn du für einen Tag jemand anderes sein könntest, wer wärst du?"

Nocnoc: "Nicht Ich"

Zuri: "Schlimmster Satz bei einem Date?"

Nocnoc: "Den hatte ich bis eben erfolgreich verdrängt :( Hab meinen Ex gefragt, ob ich lieber auf der Couch schlafen soll, weil ihm das vielleicht ja unangenehm sein könnte, nachdem wir ein paar Stunden gekuschelt haben"

Zuri: "Oh, das tut mir leid :/"

Nocnoc: "Find's mittlerweile eher lustig :D"

Zuri: "okay :D
Das Wichtigste in einer Beziehung?"

Nocnoc: "Selbstsichere Kommunikation"

Zuri: "Schokolade oder Chips?"

Nocnoc: "Chips"

Zuri: "Popcorn oder Nachos?"

Nocnoc: "Nachos oder salziges Popcorn, süßes geht gar nicht"

Zuri: "Da hast du die nächste Frage gleich mit beantwortet.
Zombieapokalypse – was machst du zuerst?"

Nocnoc: "Mir eine zuverlässige Quelle von sauberem Trinkwasser suchen"

Zuri: "Frühaufsteher, Morgenmuffel, Nachteule?"

Nocnoc: "Das weißt du schon :D
2 und 3"

Zuri: "genau, willkommen im Club nochmal :D
Ein Punkt von deiner bucket list?"

Nocnoc: "Was ist eine Bucket list?"

Zuri: "Sagt dir "Löffelliste" was?
also hat nichts mit Löffelchenposition zu tun ^^
Eine Liste von Dingen, die man vor seinem Tod unbedingt machen will"

Nocnoc: "Ahh
Norwegisch fließend sprechen
Und im Ausland arbeiten"

Zuri: "Selbst kochen, bestellen oder auswärts essen?"

Nocnoc: "Alles gut, koche aber am liebsten selbst"

Zuri: "Was haben Schmetterlinge im Bauch, wenn sie verliebt sind?"

Nocnoc: "Je nachdem was es davor zu essen gab. Ich glaube eine normale Diät besteht für die aus Nektar und Früchten"

Zuri: "Pragmatisch.
Mayo oder Ketchup?"

Nocnoc: "Ketchup"

Zuri: "Alleine wohnen oder WG?"

Nocnoc: "WG oder mit Partner"

Zuri: "Darf man bei dir im Bett essen?"

Nocnoc: "Je nachdem wer, ich lasse nicht jeden in mein Bett.
Aber generell ja, solange man aufpasst"

Zuri: "Was ist schön?"

Nocnoc: "Ein Wort mit 5 Buchstaben"

Zuri: "Mit Feine Sahne Fischfilet im Freien Wild essen oder drinnen mit Freiwild feine Sahne Fischfilet?"

Nocnoc: "Das erste?"

Zuri: "Katastrophe, an der du am ehesten Schuld wärst?"

Nocnoc: "Irgendwas mit Explosionen.
Oder ein Großbrand, weil ich den Ofen vergessen hab"

Zuri: "At first I was afraid ____"

Nocnoc: "but then I was told there'd be free cookies"

Zuri: "I am what ____"

Nocnoc: "I am"

Zuri: "Ich bin schwul und ____"

Nocnoc: "sehr vergesslich"

Zuri: "Vielen Dank für das erneute Interview – hat echt Spaß gemacht – und ich freue mich schon auf das nächste in ein paar Jahren"

Interview von Zuri mit Nocnoc 05.09.2021

Du hast Feedback oder möchtest selbst ein Interview geben?

Hier ist der passende Forumthread dazu: "Das Interview" auf der Homepage

Info: Dieses Interview ist rein freiwillig und es wird keiner gezwungen daran teilzunehmen. Du musst weder alle Fragen beantworten, noch unangenehme Details preisgeben. Hier geht es nicht darum, dich bloß zu stellen, sondern anderen zu helfen mehr über das Thema „Coming Out“ in Erfahrung zu bringen.

Forumthread
(c) 2015 – 2021 Boypoint.de IMPRESSUM