Outing und Erfahrungen - Interview mit 2qt2bestr8 (19)

Skystar: "Hallo 2qt2bestr8, danke dass du dich zu dem Interview bereit erklärt hast. Ich starte gleich mit der ersten Frage und bin auf die Antwort schon seeehr gespannt: Wie bist du zu deinem außergewöhnlichen Usernamen gekommen und wie alt bist du aktuell?"

2qt2bestr8: "Oh ja, der Username ist schon sehr außergewöhnlich.
Also ich habe auf einem schwulen Lexikon etwas nachgeschaut und bin dann zufällig auf die Abkürzung 2qt2beStr8 gestoßen, also "zu süß um Hetero zu sein". Anfangs fand ich die Abkürzung sehr lustig und merkwürdig zugleich. Am selben Tag allerdings habe ich entschieden mich bei Boypoint anzumelden, da ich aber sehr unkreativ bin im Aussuchen von Benutzernamen, habe ich die Abkürzung genommen. Es hat schließlich eine Bedeutung und mich ließ das auch nicht mehr los. Allerdings dachte das bp-Team wohl ich sei auf der Tastatur eingeschlafen und wurde so erstmal gebeten einen anderen Namen auszusuchen. Nach einer kurzen Erklärung wurde der Nickname jedoch angenommen und als äußerst kreativ bewertet :D
Aktuell bin ich 19 Jahre alt."

Skystar: "Komische Abkürzung, die man sich ja eigentlich auch gar nicht merken kann..., aber schön dass dein Username hier anerkannt wurde. Kannst du uns etwas über deine Familie erzählen und darüber in welchem Umfeld du groß geworden bist?"

2qt2bestr8: "Ja, aber inzwischen kann ich ihn auswendig. Ich bin eigentlich ganz klassisch groß geworden: in einem kleinen Dorf mit meinen Eltern und meinen jüngeren Geschwistern. Zumindest bis zu meinem zehnten Lebensjahr, dann haben sich meine Eltern getrennt. Wir Kinder sind mit unserer Mutter in eine Kleinstadt gezogen und mein Vater wohnt eine halbe Autostunde entfernt. Hier habe ich mich auch direkt wohl gefühlt. Anfangs ging es noch jede zweite Woche zu meinem Vater, doch das verlief irgendwann im Sande. Allerdings habe ich immer noch Kontakt mit ihm. Nach zwei Jahren lernten wir dann den neuen Freund meiner Mutter kennen, mit dem sie schon länger zusammen war. Das Glück gönnte ich meiner Mutter. Leider jedoch hielt die Beziehung nicht. Etwas Gutes hatte das ganze jedoch - ich habe noch einen Bruder bekommen."

Skystar: "Und mit dem Bruder verstehst du dich gut?"

2qt2bestr8: "Hehe, der jüngste ist erst vier ;)
Mit meinem "anderen" Bruder verstehe ich mich ganz gut, ja."

Skystar: "Erzähl etwas über dich. Was sind deine Hobbies und wie stellst du dir deine Zukunft vor?"

2qt2bestr8: "Meine Hobbies sind sehr gewöhnlich. Ich treffe mich gerne mit Freunden, reise gerne, mache Fitness und wäre am liebsten den ganzen Tag draußen. Lesen zähle ich auch noch zu meinen Hobbies, aber häufig fehlt mir dazu die Zeit.
Ich möchte mal nach Köln ziehen und dort das Großstadtleben leben. Allerdings steht das auch stark im Kontrast zu einem kleinen Haus an der Ostsee. Bin da sehr unentschlossen.
Beruflich möchte ich viel reisen und nicht nur an einen Ort gebunden sein."

Skystar: "Ich mag Köln auch sehr gerne und war schon sehr oft dort.
Machst du viel Fitness? Dann müsstest du ja gut durchtrainiert sein oder? ^^"

2qt2bestr8: "Ja, Köln ist eine sehr schöne Stadt.
Ich habe erst vor ein paar Monaten damit angefangen, aber erste Erfolge sehe ich bereits. Aber nein, ich bin leider nicht gut durchtrainiert. Ich muss weiterhin dran bleiben ;)"

Skystar: "Eine Frage zu deinen Hobbys hab ich noch: Was sind deine Lieblingsbücher?"

2qt2bestr8: "Da fällt mir doch direkt "Die Bestimmung" - Trilogie und "Der kleine Prinz" ein."

Skystar: "Wann (Ab welchem Alter? Ab welchem Moment?) hast du gemerkt, dass du dich zu Jungs hingezogen fühlst?"

2qt2bestr8: "Ich glaube, das war so mit 10/11 Jahren. Ich habe mich im Schwimmbad unglaublich für einen gutaussehenden Jungen interessiert und habe ihn unauffällig verfolgt."

Skystar: "Und hast du ihn angesprochen oder ihn später nie mehr wieder gesehen?"

2qt2bestr8: "Ich habe ihn nie wieder gesehen. Damals hatte ich noch kein Selbstvertrauen und war sehr unsicher."

Skystar: "Schade. Bei wem hast du dich als erstes geoutet und wie alt warst du da ungefähr? Gab es einen bestimmten Anlass dazu und wie hat diese Person auf dein Coming out reagiert?"

2qt2bestr8: "Mein erstes richtiges Coming Out ist noch gar nicht so lange her. Anfang Mai diesen Jahres. Zu dem Zeitpunkt war ich noch 18.
Ja, es gab einen bestimmten Grund. Eigentlich war es ein ganz lustiger Zufall. Das war bei meinem besten Freund. Er reagierte darauf sehr gut, unter anderem auch weil er bereits eine Vorahnung hatte, die er mir auch offen sagte. Nach einiger Zeit dachte ich, er sei sich sehr sicher und bat ihn es niemandem zu sagen. Er war überrascht, dass er Recht hatte und freut sich noch heute über sein "Gaydar". Durch eine Vielzahl weiterer Coming Outs bei Freunden half er mir ebenso."

Skystar: "Schön zu hören, dass dein bester Freund zu dir steht. Kommt ja leider nicht selten vor, dass der beste Freund nach einem Outing auf Abstand geht.
Kannst du mir das Gefühl beschreiben, dass du nach deinem Outing empfunden hast?"

2qt2bestr8: "Ja, da hast du leider recht. Es ist eigentlich auch ein schlechtes Beispiel, da er selbst schwul ist und sich zugleich bei mir outete.
Oh ja, das kann ich! Ich war sehr nervös und es fühlte sich an als stünde ich unter Adrenalin. Nach dem Outing war ich immer noch nervös. Er merkte das und zeigte mir zum Beispiel eine Geschichte, die er gelesen hatte und somit kam ich das erste Mal mit Boypoint in Kontakt. Außerdem fing er an mir verschiedene Bilder von Jungs im Internet zu zeigen, um rauszufinden auf welchen Typ ich so stehe. Das lockerte die Stimmung ziemlich."

Skystar: "Klingt eigentlich nach einem sehr lustigen Outing. Das man da nervös ist, ist normal.
Welche Geschichte von Boypoint war denn das, die er dir gezeigt hat?"

2qt2bestr8: "Ja, es folgten allerdings noch lustigere bei weiteren Freunden. Hehe, das war "Die Herrschaft des Feuers" von Iroc."

Skystar: "Und hast du dich auch schon bei deiner Familie geoutet? Wenn ja, wie gehen sie mit deiner Homosexualität um und wenn nein, warum nicht?"

2qt2bestr8: "Nein, das habe ich noch vor mir. Ich warte auf "den richtigen Zeitpunkt", der bisher noch nicht gekommen ist. Ich fände es halt blöd, mich "zwischen Tür und Angel" zu outen. Ein bisschen Angst spielt da auch mit rein. Noch nicht einmal, dass sie es nicht akzeptieren, sondern eher vor den Selbstvorwürfen, die sich meine Mum wahrscheinlich machen würde. "

Skystar: "Naja... der richtige Zeitpunkt... du weißt ja... ;) .
Bist du schon auf Ablehnung und Homophobie gestoßen und wenn ja, wie bist du damit umgegangen? "

2qt2bestr8: "Ja, ich weiß, den gibt es nicht.
Nein, bisher noch nicht. Alle haben super reagiert."

Skystar: "Wie schwer war/ist es für dich einen Partner zu finden?"

2qt2bestr8: "Es ist recht schwer. Besonders in der Gegend, wo ich wohne, gibt es nicht viele Schwule und wenn dann sind diese meistens vergeben oder gar nicht auf einer Wellenlänge mit mir. Aber auf Teufel komm raus suche ich nun auch keinen. Es sollte schon etwas ernstes sein."

Skystar: "In der Not kann aus besten Freunden ja auch mehr werden, oder? :D"

2qt2bestr8: "Hehe, ja, in der Not sollte das funktionieren, aber das glaube ich in meinem Fall jetzt weniger."

Skystar: "Mein Reporterinstinkt sagt mir, ich sollte näher nachfragen, aber mein Menscheninstinkt sagt mir, ich sollte die nächste Frage stellen.
In Chile ist ab nächstem Jahr die Ehe auch für gleichgeschlechtliche Paare erlaubt. Wie denkst du darüber? Würdest du später auch gerne einmal heiraten, vielleicht sogar Kinder bekommen bzw. adoptieren?"

2qt2bestr8: "Gute Instinkte hast du ;)
Ja, ich habe es bereits in einer Schlagzeile gelesen. Das freut mich natürlich sehr und es ist ein guter Schritt in die richtige Richtung. Ein Schritt von dem wir in Deutschland (noch) entfernt sind.
Mit dem richtigen Partner könnte ich mir eine Heirat und Kinder vorstellen bzw. Kinder möchte ich auf jeden Fall haben!"

Skystar: "Und was kannst du mir zu diesen Themen sagen:"

    — „Kirche und Homosexualität“?

2qt2bestr8: "Ich finde das ist ein schwieriges Thema. In einer Reportage habe ich mal gesehen, dass sie es für krank halten und meinen, man könne es heilen. Von anderen wiederum habe ich schon viel Toleranz gehört. Die kirchliche Ehe zwischen Homosexuellen ist natürlich nicht erwünscht bzw. erlaubt, aber das haben wir in der Politik genauso. Die standesamtliche Ehe finde ich persönlich wichtiger fürs erste."

    — „Offene oder feste Beziehung“?

2qt2bestr8: "Für mich käme nur eine feste Beziehung in Frage."

    — „Geld für Sex“?

2qt2bestr8: "Geld für Sex würde ich auch niemals machen."

    — „Fernbeziehung“?

2qt2bestr8: "Eine Fernbeziehung könnte ich mir gut vorstellen. Es ist zwar keine leichte Form der Beziehung, aber wenn beide danach bestrebt sind, kann es funktionieren."

Skystar: "Wir nähern uns dem Ende und deshalb noch eine Frage zu uns: Was gefällt dir an Boypoint am meisten und was am wenigsten? Wir zählen auf deine Ehrlichkeit und uns ist jedes positives und negatives Feedback willkommen, denn nur so lässt sich unsere Seite stetig verbessern."

2qt2bestr8: "Da gibt es einiges positives. Die Möglichkeit sich mit anderen auszutauschen im Chat und deren Coming-out-Geschichten zu lesen, ist sehr hilfreich und zeigt, dass man nicht alleine ist. Es gibt viele andere, denen es genauso geht. Außerdem gibt es hier wirklich talentierte Schreiber, die super Geschichten schreiben und deren Protagonisten oft homosexuell sind.
Ich kann Boypoint wirklich nur empfehlen.
Vielleicht ließe sich die App noch etwas verbessern oder erweitern, aber das ist nur eine Kleinigkeit.
Konnte mich nicht auf eines festlegen :D ."

Skystar: "Perfekt, das reicht vollkommen als Feedback, danke! :)
Zum Schluss: Was würdest du anderen Usern bei ihrem Outing mit auf dem Weg geben?"

2qt2bestr8: "Outet euch erstmal bei Personen, denen ihr wirklich vertraut. Die Nervosität ist ganz normal, auch "die drei Worte" über die Lippen zu bekommen ist äußerst schwierig, aber ihr fühlt euch danach befreiter. Seid auf jeden Fall selbstbewusst und lasst euch nicht einreden, dass es "unnormal" oder sonstiges dergleichen sei! Ihr seid nicht alleine!"

Skystar: "Darf ich dir noch eine kleine Bonusfrage stellen? Du hast mir erzählt, dass dein Outing bei deinen anderen Freunden auch lustig verlief. Darf man fragen inwiefern?"

2qt2bestr8: "Haha, ja, klar darfst du fragen.
Bei einer Freundin war es sehr lustig, da ich öfter Anmerkungen machte sowie mein bester Freund auch. Sie allerdings war fester Überzeugung, ich sei hetero. Sie meinte, sie lege ihre Hand dafür ins Feuer. Umso verblüffter war sie, als ich mich bei ihr komplett outete. Aber wir lachen heute noch so herzlich darüber wie damals.
Eine andere Freundin nahm es ganz trocken auf und meinte nur "Ah". Nach kurzem Überlegen, wurde ihr dann bewusst warum ihr Kuppelversuche mit einer anderen Freundin nicht funktionierte.
Bei dieser Freundin wiederum war die erste Reaktion genauso. Sie regte sich nur tierisch über die fehlende Möglichkeit zur Heirat in Deutschland auf.
Drei andere Freundinnen fielen mir auch mit dem Spruch "Ich wollte schon immer einen schwulen Freund haben" um den Arm. Zwei Freunde - beide Hetero - haben auch richtig cool drauf reagiert.
Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich wirklich die besten Freunde habe! Alle akzeptieren mich so und für sie bin ich immer noch der gleiche wie vor den Outing :) ."

Skystar: "Vielen Dank 2qt2bestr8! Ich und das gesamte Boypoint-Team danken dir recht herzlich für das Interview und hoffen, dass dein Outing bei deinen Eltern genauso gut klappt, wie beiden Freunden!"

Interview von Skystar mit 2qt2bestr8 2016

Du hast Feedback oder möchtest selbst ein Interview geben?

Hier ist der passende Forumthread dazu: "Das Interview" auf der Homepage

Info: Dieses Interview ist rein freiwillig und es wird keiner gezwungen daran teilzunehmen. Du musst weder alle Fragen beantworten, noch unangenehme Details preisgeben. Hier geht es nicht darum, dich bloß zu stellen, sondern anderen zu helfen mehr über das Thema „Coming Out“ in Erfahrung zu bringen.

Forumthread
(c) 2015 – 2017 Boypoint.de IMPRESSUM